Aktuelles

Liebe Unterstützer, liebe Freunde des Films „Hiwwe wie Driwwe“,

da wir fleißig waren, wird es nun wieder Zeit euch ein Update über den aktuellen Stand unseres Projektes zu geben. Etwa 70 % des Films sind bereits fertig geschnitten. Dies war kein Spaziergang für uns, denn die Fülle an Material und die damit verbundenen Erlebnisse und Begegnungen
machten es uns nicht leicht zu entscheiden, welche Szenen Bestandteil des Films werden und welche nicht. Momentan sind wir neben den Schnittarbeiten mit der Gestaltung des Fotobuchs beschäftigt und auch die Geschenke für unsere Unterstützer sind in Arbeit. Es geht weiter voran...

Euer Hiwwe wie Driww-Team
...

View on Facebook

Und dann war es soweit..
Die Crowdfunding Kampagne ist zu Ende und es sind unglaubliche 6701,00 Euro zusammengekommen.
Wir wollen uns ganz herzlich bei allen UnterstützerInnen bedanken. DANKE!
Nun ist es an uns. Wir werden uns erst einmal im Schnittraum einschließen und uns durch die knapp 40 Stunden Material arbeiten. Natürlich halten wir euch auf dem Laufenden und werden immer mal wieder ein Lebenszeichen von uns geben. Im Frühjahr 2018 wird der Film dann voraussichtlich fertig sein :)
Hier gibt's schon mal einen kleinen Vorgeschmack ;)
...

View on Facebook

Weitere Impressionen aus dem bisherigen Dreh in Deutschland - Part2. Some more impressions from the previous shoot in Germany - Part2 ...

View on Facebook

Einige Impressionen aus dem bisherigen Dreh in Deutschland - Part1. Some impressions from the previous shoot in Germany - Part1 ...

View on Facebook

Ein erster Eindruck unseres Films:
A first impression of our film:

Benjamin und Christian haben einen ersten Teaser des Footages aus Amerika zusammengeschnitten.
Benjamin and Christian cut a first teaser of the footage from America.

Um den Film ordnungsgemäß fertig produzieren zu können, sind wir nach wie vor auf Eure Unterstützung angewiesen.
We still need your support to finish the film properly.

Unser Crowdfunding läuft noch 26 Tage: www.startnext.com/hiwwewiedriwwe/
Our Crowdfunding is still 26 days: www.startnext.com/hiwwewiedriwwe/

Je mehr wir zusammenbekommen, umso besser wird die fertige Dokumentation aussehen können.
The more you support, the better the finished documentation will look.

Wir danken allen bisherigen Spendern und Unterstützern ohne die wir nicht ansatzweise soweit gekommen wären.
We would like to thank all donors and supporters, without whom we would not have come so far.

Was denkt ihr über den Teaser?
What do you think about the teaser?
...

View on Facebook

Der Deutschlanddreh ist in vollem Gange. Wir freuen uns Doug und Seine Frau Jessica in Deutschland begrüßen zu dürfen.

Der 1. Drehtag führte Doug zu einer Hühnerzüchterin und einem waschechten pfälzer Bauern nach Westheim. Gefilmt wurde hier unter anderem der stolze Truthahn Max.
...

View on Facebook

Abschluss der Dreharbeiten - Musikfestival in Hördt

Am 4. August 2017 enden vorläufig unsere Dreharbeiten für "Hiwwe wie driwwe". Das wollen wir auch feiern. Und zwar findet um 19:00 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr) in der Kirchenstraße 36 in Hördt ein kleines Musikfestival zum Thema Pennsylvania-Dutch und Pfälzisch statt. Neben der Klää Kappel, der Band New Paltz und dem Hoffmann-Hammer-Trio und die Kappelle aus Hördt, wird auch unser Protagonist Douglas Madenford einen kleinen Auftritt haben. Das ganze wird natürlich auch gefilmt.

Also nicht verpassen: 4.8.2017, ab 20:00 Uhr - Kirchenstraße 28 in Hördt. Eintritt ist frei. Der Veranstalter ist der Förderverein Hördt, Pfalz - Staunton VA e.V. zusammen mit der Gemeinde Hördt.
...

View on Facebook

Unser Drehtag bei Patti Jackson

Patti Jackson betreibt das Restaurant Delaware and Hudson in Brooklyn. Sie kommt ursprünglich aus Nord-Ost Pennsylvania und bringt ein Stück Ihrer Heimat in die Großstadt New York.

Neben Hasenpfeffer, Scrapple und Funnel Cake bringt die mit einem Michelin-Stern versehene Köchin, noch Reihenweise von Ihrer Heimat inspirierte Speisen auf die Tische Ihrer Gäste.

Nach unserem Dreh durften wir uns selbst von der unglaublichen Kochkunst von Patti überzeugen. Wir können es kaum erwarten wieder in New York aufzuschlagen um Sie erneut zu besuchen.
...

View on Facebook

Dreharbeiten im Frontier Culture Museum in Staunton

Das Frontier Culture Museum hat es sich zur Aufgabe gemacht die Entwicklung der amerikanischen Farm durch Einfluss unterschiedlichster Kulturen verschiedener Einwanderer darzustellen.

Dazu gehört auch der Einfluss von deutschen Auswanderern, welches wir im "deutschen Dorf" im Museum eindrucksvoll an Hand eines in Hördt abgebauten und in Staunton wieder aufgebauten Bauernhauses gezeigt bekamen.
...

View on Facebook

Brooklyn NY morning shoot with Patti Jackson ...

View on Facebook

Interview mit Keith Brintzenhoff im One-Room-Schoolhouse

Douglas Madenford und Keith Brintzenhoff unterhielten sich im tollen Ambiente des One-Room-Schoolhouses über den Erhalt von PA-Dutch.

Keith unterrichtet an der Kutztown-University bzw. gibt im One-Room-Schoolhouse Kurse zu PA-Dutch.
...

View on Facebook

Das Deitsch Eck Restaurant

Unser Dreh im Deitsch Eck zählt auf jeden Fall zu den eindrucksvollsten Begegnungen die wir hier in Pennsylvania hatten. Der Betreiber Steve Stetzler führte uns durch sein Restaurant und hatte allerhand zu seinen typischen PA-Dutch-Speisen zu erzählen.

Nach Drehschluss ließen wir es uns natürlich nicht nehmen und kehrten selbst im Deitsch-Eck ein und freuten uns über altbekanntes aus der Pfalz wie Grumbeerstampes und neue Eindrücke wie z.B. Red Beet Eggs.

Gutn Appetit!
...

View on Facebook

Spontaner Besuch bei Sunnyside Pastries: www.facebook.com/Sunnyside-Pastries-120329927979175/

Durch Zufall entdeckten wir die Konditorei Sunnyside Pastries, welche von Martha und ihrer Familie betrieben wird.
Wie sich sich rausstellte, wird auch in Marthas Familie PA-Dutch gesprochen.

Wir Danken Ihr für das spontane Interview und die unvergesslichen Süßspeisenvarianten die wir mitnehmen durften.

***Peanutbutter-Buns*** HMMMMM LECKER
...

View on Facebook

Dreh im Hans Herr Haus

Warum unseren Drehtag beschreiben, wenn das PA-Dutch-Wikipedia dies schon so sympathisch vornimmt:

"’S Hans Herr Haus waar gebaut vun Christian Herr, em Bu vum Hans Herr, in 1719. Sell Gebei iss heidesdaags ’s aeltscht Gebei vun Lengeschter Kaundi (Pennsylvaani). Im Yaahr 1710 henn nein Mennischte 10,000 Acker Land kaaft, un im Friehyaahr 1710 sinn sie kumme mit ihre Familie un henn gschtaert, ihr Heiser datt zu baue. Seller Blatz waar in die Zeit weit draus im Busch ganz im Wescht vun Pennsylvaani. Fer datt anne kumme, henn sie en alter Insching Paad geyuust, ass "Great Conestoga Road" gheesse hot. Yuscht uff seller Paad iss aa der Blatz, wu noht ’s Hans Herr Haus gebaut iss warre acht Yaahr schpeeder."
...

View on Facebook

Masthof Bookstore

Allerlei in PA-Dutch verfasste Printwerke lassen sich im Masthof Bookstore finden.

Während unseres Drehs erfuhren wir einiges über PA-Dutch Lehrwerke, Kinderbücher, Dictionarys oder auch Schilder die vor Elfedrich (Elwetritsche) warnen.
...

View on Facebook

Weitere Drehtage auf dem Kutztown Folk Festival

In den weiteren Drehtagen auf dem Kutztown Folk Festival begegneten wir vielerlei offener und freundlicher Menschen.
Wir bekamen erheiternde Geschichten in der Grundsow Lodge erzählt, unterhielten uns und interviewten Kunsthandwerker und Kunsthandwerkerinnen aus Bereichen wie der Gestaltung von Hexsigns, Illustrationen, Puppenherstellung und mehr.

Weiterhin zeigte man uns die Herstellung von Funnel Cake und lud uns zu einem Mahl traditionell PA-Dutch-Küche ein (Die selbstgemachte Butter und die Hühnersuppe werden wir so schnell nicht vergessen).

Ebenso bewunderten wir einen traditionellen Volkstanz und kamen mit vielen Gästen ins Gespräch.

Wir danken allen Interviewpartnern und Organisatoren, die unseren Aufenthalt in Kutztown so spannend und ereignisreich haben werden lassen.
...

View on Facebook

Douglas J. Madenford hat ein neues Foto zu Hiwwe wie Driwwes Chronik hinzugefügt. ...

View on Facebook